Fête de la musique 2024

21 Jahre Fête de la musique in Magdeburg

»Musik ist das Leben selbst« Louis Armstrong

Das Programm der Fête de la musique steht. Aus den zahlreichen Anmeldungen von Musikerinnen und Musikern, konnte in diesem Jahr ein wahnsinnig abwechslungsreiches Programm an aktuell 23  Bühnen/Spielorte zusammengestellt werden.

2003 hieß es zum ersten Mal »Faites votre musique – Macht eure Musik«in Magdeburg. Das größte nichtkommerzielle Musikfest, die »Fête de la musique« lockt in diesem Jahr an 23 Bühnen. So viele Bühnen, wie nie zuvor.  Knapp 70 Bands, Ensembles und Einzelkünstler:innen präsentieren Musik aller Stilrichtungen.

Wir freuen uns riesig, dass damit ist die Idee des Veranstalters, des Verein Aktion Musik e. V. , voll aufgegangen ist, das größte nichtkommerzielle Musikfest der Stadt nicht nur auf große Bühnen zu bringen, sondern auf viele kleine, auch überraschende Spielstätten zu verteilen und damit in alle Ecken der Stadt die Musik zu tragen. Die Fête de la musique ist im Ursprung vor allem ein Straßenmusik-Fest. So ist es unabhängig vom Programm an den angemeldeten Spielorten den ganzen Tag möglich und sogar sehr erwünscht, unverstärkt und pur Straßenmusik, zu machen.

Zu den Spielorten gehören in diesem Jahr das Café Treibgut, die Wallonerkirche, St. Petri, der SWM NachbarsGarten, das Café Flair, die Leiterstraße, die Insel der Jugend, der Yachthafen Magdeburg, die Schweizer Milchkuranstalt, der Hasselbachplatz, das Gesellschaftshaus, die Feuerwache Sudenburg, die Ambrosiuskirche, der Verein Magdeburger Musical e. V. in Sudenburg.
Neue Spielorte sind in diesem Jahr sind u. a. die Bar »Weinzeit«, und die Phoenix Bar in der Innenstadt, ERNAs lebensmittelpunkt in Stadtfeld und der Ruins Pub Loch Salbke am Salbker See.

Neben Bands und Solist:innen aus Magdeburg begrüßt die Fête de la musique stets auch Gäste: In diesem Jahr sorgen »BigBang« aus Heidelberg mit Funk, Jazz, Swing, Latin, Rock und Pop für fetten Bigband-Sound im Innenhof der Wallonerkirche, die in diesem Jahr zu einem Bigband-Treff wird. Denn auch die Mainzer Band »Fettes B« haben Jazz, Swing, Funk, Ragtime und fetzige Pop- und Filmmusikarrangements im Gepäck.

Very special in diesem Jahr: Mit Elektro- und Livemusik, organisiert von der LoveFoundation gibt es volles Programm auf drei Dancefloors in der Insel der Jugend zur »Love de la Musique« .

In der St. Petri Kirche haben traditionell die Chöre ihren großen Auftrittsort, in diesem Jahr unter anderem der Kammerchor St. Petri, die Männerstimmen des Magdeburger Knabenchors, der Neue Magdeburger Kammerchor, das Vokalensemble InTakt, das Vokalensemble Multivokal,  Georg-Philipp-Telemann-Chor Magdeburg und der Volkschor Magdeburg.

Nicht wegzudenken von  der Fete sind Magdeburger Künstler:innen wie Danny Priebe, Oskar Hahn, die Nachwuchstalente aus dem Konservatorium, Eddie Weimann, Akaishi Daiko, Handgemacht, muMPItz, Haute Cuisine, die Mittwoch-A-Band, Hasenbrot oder die Gospel Connection. Auch 2024 gibt es wieder Musikalisches aus Frankreich: DJane Nona Mcelem reißt ihr Publikum mit kraftvollen Techno-Sets und vokalen Höhenflügen mit – zu erleben ist ihre elektronische Musik auf der Bühne der Festung Mark.
Neu dazu gekommen sind der Tresenchor des Theaters Magdeburg open air vor der Xampanyeria und die Magdeburger Band BLOOM im »Allards«.

Zwar wird die Fête de la musique 2024 offiziell  um 16 Uhr auf der Sparkassen-Bühne in der Leiterstraße eröffnet, aber in diesem Jahr beginnt es mit der Musik schon am Vormittag um 10 Uhr im Ruins-Pub Loch Salbke und geht auf der Insel der Jugend bis um 5 Uhr in den frühen Morgenstunden des 22. Juni weiter.

Hier geht´s gleich direkt zum Programm, wo ihr euch auch den kompletten Veranstaltungsflyer als PDF runterladen könnt

 

Eckpunkte zur Fête 2024

  • Freitag, 21.06.2024 | Time: ca. 15:00-23:00 Uhr
  • Eintritt frei!
  • Künstler:innen aller Stilrichtungen und Genres, Amateur, Semiprofi oder Profi
  • viele Spielorte in der ganzen Innenstadt
  • Jeder kann mitmachen!
  • Die Veranstaltung wird ohne Gewinnabsichten organisiert!

Finde uns auf Facebook

AMADO: Fête 2022 im Video

Die Fête de la musique Sachsen-Anhalt

Das Musikland Sachsen-Anhalt ohne Fête de la musique, impossible!
Der Tag der selbstgemachten Musik, gefeiert im ganzen Land, ist zum Aushängeschild für die Besonderheit der deutsch-französischen Beziehungen in Sachsen-Anhalt avanciert.

2009 ins Leben gerufen und über nunmehr seit 14 Jahren mitgetragen und unterstützt wird die Fête de la musique Sachsen-Anhalt und das Städtebündnis vom Institut français Sachsen-Anhalt. […]


Weiterlesen…

Fête de la musique weltweit

Vor mittlerweile 40 Jahren forderte der damalige französische Kulturminister Jack Lang alle Franzosen dazu auf, am 21. Juni hinaus auf die Straßen, in die Gassen, auf die Plätze und in die Parks zu gehen und Musik zu machen, gleichgültig ob sie Amateure oder Profis waren. […]


Weiterlesen…