Desert Sweet - Copyright Foto: Fabian Duwanoff

Desert Sweet

16:15 Uhr
Bühne an der Milchkuranstalt

Wer im kalten Deutschland etwas schwitziges 60er-Jahre-Highwayfeeling empfinden möchte, kann sich entweder zum achten Mal Easy Rider anschauen oder Garage Rock machen. Desert Sweet hat sich für beide dieser Wege entschieden und fabriziert nun eine rohe, aber dennoch zeitgenössische Interpretation von allseits wertgeschätzten Vintageklängen.
Dabei nur alles etwas »heavy«, »noisy« und stets mit zwei Händen an der altbewährten Hallfeder. Für die 2te EP, welche im Februar diesen Jahres unter »Federhall Tonträger« erschien, wurden nun noch Synth- und Orgelsounds auf Band gebracht und mit zusätzlichen Surfeinflüssen und Fuzz-Eskapaden abgeschmeckt. Ergebnis ist eine Platte, die deutlich zeigt, dass hier nicht am musikalischen Seitenstreifen pausiert wird, sondern nur die stetige Bewegung zählt. 2019 wurden Desert Sweet zum Jurysieger des SWM TalentVerstärker gekürt.

60s Garage-Rock