Magdeburger Domchor

21:00 Uhr
Chor- & Klassik-Bühne in St. Petri

So lange es einen Dom in Magdeburg gegeben hat, ist dort gesungen worden, was in der Tat fast selbstverständlich ist. Schon Walther von der Vogelweide erwähnte 1199 den Gesang des Chores im Rahmen der „Magdeburger Weihnacht“.

Unter Barry Jordans Leitung, seit 1994, wurde ein „Modularsystem“ aufgebaut – neben der Singschule für kleine Kinder existieren die Junge Kantorei für Jugendliche ab etwa 7. Klasse, der Motettenchor, ein a cappella Ensemble, das den Löwenanteil des Gottesdienstsingens übernimmt und der Oratorienchor. Letzterer ein Projektchor, der zusammen mit den anderen Gruppen den Klangkörper für großangelegte, chorsinfonische Werke erweitert. Ab dem kommenden Sommer kommen hinzu Mädchen- und Knabenchöre für Kinder der Klassen 4-6.

Der Domchor wird passend zum Telemannjahr 2017 einige Telemannmotetten zu Gehör bringen, die durch ihre Präsenz und Ausdruckskraft begeistern. Ergänzend erklingt Musik von Bruckner und als Kontrast im Stil Eric Whites.

Chormusik